Heute soll sich mein Beitrag ganz um das Thema Business Look drehen. Viele Frauen kennen nicht alle kleinen Regeln, die es für den edlen und doch seriösen Büro-Style zu beachten gilt. Fakt ist, dass man dem Körper schmeicheln, ein wenig Körpergröße hinzugewinnen und noch dazu selbstbewusst und sicher sein muss. Dazu kommt selbstverständlich auch, dass das gesamte Outfit – also auch die Schuhe – den ganzen Tag über bequem sein muss. Wenn man diese Dinge beachtet, dann steht einem perfekten Business Outfit nichts mehr im Wege. Leichter gesagt als getan, würde ich mal behaupten. Vor allem für diejenigen, die täglich in einem solchen Outfit unterwegs sind, kann man keineswegs zumuten, jeden Abend schmerzende Füße zu haben. Am Ende der Woche würde man wahrscheinlich erstmal 24 Stunden im Liegen verbringen müssen bevor man wieder laufen kann. Um diesem Problem zu entgehen möchte ich meinen heutigen Beitrag ganz dem Thema Schuhe widmen. Sie sind bei einem Business Look sehr wichtig und sagen auch sehr viel über die Frau aus, die sie trägt.

Welche Schuhe passen?
Grundsätzlich kann man hier ganz klar sagen, dass Pumps wohl die beste Wahl sind. Sie sind elegant und doch schlicht, ziehen die Blicke nicht komplett auf sich und schmeicheln dem Körper ungemein. Wenn man täglich den Business Look trägt, sollte man sich zwei oder drei Paare zulegen, diese kann man ganz bequem online kaufen. So verhindert man, dass der Schuh jeden Tag an der gleichen Stelle drückt und gibt dem Fuß wenigstens die Möglichkeit sich ein bisschen zu bewegen. Neben dem Klassiker der Pumps, finden auch Stiefeletten langsam Einzug in die Business-Welt. Gerade wenn man ein Kostüm oder einen Hosenanzug trägt, sind Stiefeletten eine gute Alternative zu Pumps. Im Winter werden sie zum echten Lebensretter, denn wer will schon in Pumps durch den Schnee staksen?
Die Absatzhöhe
Das Wichtigste bei Business Schuhen ist wohl die Höhe des Absatzes. Zu hohe Schuhe wirken so, als könne man nicht mit dem Wissen punkten, sondern müsse das auf andere Art und Weise tun. Das Gleiche gilt auch für zu kurze Röcke oder zu tief ausgeschnittene Blusen. Es kommt einfach überhaupt nicht seriös rüber. Vor allem wenn man sich mit Geschäftspartnern trifft, kommt ein negativer Beigeschmack auf, da man nie weiß mit welchen Mitteln in einem solchen Fall überzeugt werden sollte. Selbstverständlich sollte der Absatz allerdings vorhanden sein. Flache Schuhe wirken eher plump. Das geht auch voll zum Nachteil der Frau. Man wirkt klein und eher ein wenig unbeholfen. Ganz anders ist die Situation, wenn eine Frau erhobenen Hauptes durch die Büroflure geht und dabei selbstsicher und irgendwie auch größer, schlanker, hübscher,… aussieht. Und das ist keinesfalls eine Sache der Frauen: Auch Herren präsentieren sich im Business Look von ihrer besten Seite, damit auch der Geschäftspartner genau diese Seite zu Gesicht bekommt. Als Faustregel für die Absatzhöhe bei Damenschuhen kann man sechs bis acht Zentimeter betrachten. Hier ist genug Höhe gegeben ohne dass der Schuh zu gewagt ist.
Die Farben
Der Business Look bewegt sich ganz klar zwischen den Farben Schwarz, Weiß und Grau. Das wirkt edel, schlicht, zeitlos und elegant. Und dieser Tatsache muss man einfach zustimmen, egal wie sehr man Farben mag. Grelle Farben passen einfach nicht in ein Business Outfit. Sogar satte Brauntöne wirken sehr stark und sollten vermieden werden. Was hingegen sehr wohl funktioniert sind Creme- und Pastellfarben, sowie dunkle Farbtöne wie Bordeaux. Damit gibt man dem Outfit eine farbige Note und somit ein wenig mehr Pepp und bleibt trotzdem den Regeln des Business Looks treu. Wenn man diese Tipps beherzigt, kann beim nächsten Geschäftsessen garantiert nichts schief laufen. Das verspreche ich hoch und heilig!